Bitte muss man sagen!!

Lieber Gott mach mich fromm

„Lieber Gott mach mich fromm, dass ich in den Himmel komm.“

-„Bitte muss man sagen!!“-

Das war das Erste, was meiner 7jährigen Tochter als ich sie fragte, was sie von diesem Gebet hält, dazu äußerte.

Klar, ist ja logisch, wenn man etwas von jemanden – und dann auch noch von Gott, höchstpersönlich – will, dann muss man wenigstens höflich sein und Bitte sagen.

Und dann fragte sie weiter: „Was ist eigentlich fromm?“ – und ich sagte, ganz klassisch: „Naja, das ist, wenn man an Gott glaubt und das macht, was er möchte; also zum Beispiel lieb sei und nicht klauen oder schlagen oder was Böses tun.“

Genau, in den Himmel – da wo der Maxi (unser kleiner, etwas tollpatschiger roter Kater) ja auch ist. Und der Leo – das war der andere rote Kater, den wir davor hatten.

Alles klar. Meine Tochter nickt. „Also, wenn wir schön lieb sind und uns nicht streiten und hauen – und schon gar nicht stehlen, dann treffen wir uns, wenn wir tot sind, mit unseren ehemaligen Haustieren, den Urgroßeltern und in meinem Fall den Großeltern im Himmel.“

Ok. Damit gab sie sich dann auch zufrieden – doch dann bemerkte sie noch etwas: „Naja, aber die Bösen kommen doch auch in den Himmel…“

Ich: „Ja, meinst du? Also wenn zum Beispiel ein Erwachsener (ich suchte nach einem harmlosen und doch „bösen Beispiel“) ein Kind haut – dann kommt der trotzdem in den Himmel? Obwohl er so was Böses gemacht hat?“

„Ja, der kriegt halt dann Hausaufgaben“ – kam die prompte Antwort. „Echt? Hausaufgaben?“ Ich klang wohl überrascht und erstaunt. „Ja, alle Bösen bekommen Hausaufgaben von Gott – die sie erledigen müssen und dann ist es ok.“ „Alles klar – na gut“ -> ich bohre noch ein bisschen weiter – weil ich will es ja auch verstehen:

„Was ist, wenn der Böse seine Hausaufgaben aber nicht macht – was passiert dann?“ hacke ich nach. Meine Tochter: „Lass mich kurz überlegen.“

Dann hat sie es: „Wenn er seine Hausaufgaben nicht macht, dann bleibt er bei Gott und der behält ihn im Auge – er setzt ihn auf eine kleine Wolke ganz allein und da muss er dann so lange bleiben, bis er seine Aufgaben erledigt hat. Er muss dann alles nachholen von der 1. Bis zur 13. Klasse. Und er kann da auch nicht weglaufen, weil er angekettet ist. Und wenn er fertig ist und sich entschuldigt, dann lässt Gott ihn zu den anderen im Himmel.“

Das ist genial – und logisch – erwidere ich. „Ja, das verstehe ich, wenn er seine Hausaufgaben erledigt hat und es ihm leid tut was er alles Böses gemacht hat, dann verzeiht ihm Gott, richtig?“

„Ja – ist ja der liebe Gott!“

Stimmt, lieber Gott – mach mich fromm – dass ich in den Himmel komm.

Amen

Facebook Widget

Zur Facebook-Seite...

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Facebook. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Facebook angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.