Reformationstag, Sonntag 31.10.2021

Am Reformationstag erinnern Protestanten in aller Welt an den Beginn der Reformation durch die Veröffentlichung der 95 Thesen von Martin Luther (1483-1546). Mit seiner Kritik an der Kirche seiner Zeit hat Luther Veränderungen angestoßen, die später zum Entstehen der evangelischen Kirche führten.

Erneuerung und Widerstand

Martin Luthers Thesenanschlag ist zum Symbol geworden für mutiges Bekenntnis zum Evangelium. Am Reformationstag beten Christen um Widerstandskraft im Glauben und um die stetige Erneuerung der Kirche.

Herzliche Einladung zum Gottesdienst am Sonntag um 10.00 Uhr in der Pauluskirche.

Martin Luther

Als junger Mönch zweifelte und verzweifelte Martin Luther an seinem Glauben. Die erlösende Botschaft fand er in der Bibel. 1517 veröffentlichte er seine 95 Thesen gegen den Ablasshandel und wollte damit eine Reform seiner Kirche anregen – daraus entstand die Reformation. Heute ist Martin Luther als Reformator und Begründer des Protestantismus weltbekannt.

 

Facebook Widget

Zur Facebook-Seite...

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Facebook. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Facebook angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.