Evangelische Mittagsandacht im Fernsehen

Plakat
Bildrechte: Beim Autor

Im Mittagsprogramm von NIEDERBAYERN TV wird zwischen Palmsonntag, den 5. April und Ostermontag, den 13. April um 12 Uhr jeweils eine kurze Andacht von Pfarrerinnen und Pfarrern des Dekanats Landshut ausgestrahlt.

Auch wenn die Kirchengebäude geschlossen bleiben und Gottesdienste in der gewohnten Form nicht stattfinden können, möchten sich Pfarrerinnen und Pfarrer der Region zeigen und geistliche Impulse geben.

Das sind für uns ungewohnte Formate auf der Homepage oder in Videobotschaften und anderen sozialen Medien. Das evangelische Dekanat Landshut geht nun noch einen weiteren Schritt und bietet zusammen mit NIEDERBAYERN TV tägliche Andachten in der  sogenannten „Heiligen Woche“ von Palmsonntag über Gründonnerstag, Karfreitag und die Ostertage an. So kommt ein Stück regionale Kirche ins Wohnzimmer.

Wer den Sender nicht über Kabel oder Satellit empfängt, kann über Internet im Livestream (landshut.niederbayerntv.de) die Andachten sehen.

https://landshut.niederbayerntv.de/mediathek/video/niederbayern-tv-landshut-livestream/

Pauluskirche & Coronavirus: Die aktuelle Lage - 21.03.2020!

Virus
Bildrechte: pixabay

Corona-Pause bis zur Woche nach Ostern!

WICHTIG: Aktuelle Folgen der Corona - Gefahr für unsere Gemeinde

Ab Sonntag, 15.3.2020, entfallen bis auf Weiteres alle Gottesdienste, Veranstaltungen, Gruppen, Kreise und Chorproben in der Gemeinde. Auch der Kindergarten Friedrich Oberlin bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

Corona - Pause hält an

Aufgrund der aktuellen Situation werden in unserer Kirchengemeinde in den kommenden Wochen Gottesdienste, Veranstaltungen und Gruppen abgesagt. Auch das Pfarramt bleibt geschlossen. Pfarrer Boerschmann bleibt erreichbar.

Angesichts der Infektionsgefahr durch das Coronavirus gibt der Landeskirchenrat Verhaltensempfehlungen für evangelische Kirchengemeinden und Einrichtungen. Auf der Webseite bayern-evangelisch.de/corona finden sich Hinweise zum Umgang mit Gottesdiensten, Konfirmationen, Taufen, Beerdigungen, Chören und vielen anderen Themen.
Ergänzt werden die Empfehlungen durch ein FAQ, in dem eine Arbeitsgruppe im Landeskirchenamt Auskünfte gibt auf konkrete Anfragen von Kirchengemeinden und Kirchenmitgliedern.
Beide Listen werden laufend aktualisiert.

Auch wenn nun für einige Zeit kein Kontakt von Angesicht zu Angesicht möglich ist, möchte ich gerne für Sie da sein. Ich kann mir vorstellen, dass manche das Bedürfnis nach Gesprächen haben, um ihre Sorgen und Gedanken zu teilen. Ich bin gerne bereit mit Ihnen zu sprechen und Ihnen zuzuhören.Sie erreichen mich unter der Telefonnummer:

01 76 - 57 68 23 83‬ (mobil) oder ‭09 41 - 29 08 48 85 (Festnetz)

Wenn Sie mich nicht auf Anhieb erwischen, hinterlassen Sie bitte Ihren Namen und die Telefonnummer, ich rufe sie dann zurück.

Pfarrer Micha Boerschmann

Wir informieren Sie an dieser Stelle jeweils aktuell.

Es geht jetzt um Solidarität mit Allen, die in dieser besonderen Situation die Virus - Ausbreitung zu verzögern helfen und das Gesundheitssystem damit entlasten. Das bedeutet einen zeitweisen Verzicht auf Veranstaltungen. Auch die Art der sozialen Kontakte wird sich anders gestalten müssen. Bitte bleiben Sie miteinander in Kontakt und Gespräch, auch wenn Sie sich körperlich besser aus dem Weg gehen. Hier sind Telefon und Internet ein Segen.

Kirche Kreuz
Bildrechte: beim Autor

Glockenläuten und Gebet

Mehrmals täglich läuten die Glocken unserer Kirchen: in der Regel morgens, mittags um 12 Uhr und am Abend. Sie laden dazu ein, inne zu halten und sich zu besinnen. Zur Zeit können keine Gottesdienste stattfinden, um die weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern.

Das tägliche Glockengeläut bietet aber eine besondere Chance: Wer dem Klang der Glocken lauscht, kann ein Gebet sprechen und sich dabei mit vielen anderen Menschen verbunden fühlen, die dies ebenfalls zur selben Zeit tun.
Wir stellen hierfür einige Anregungen bereit.

 

Gottesdienstangebote im Radio, Fernsehen und Internet

Das Coronavirus schränkt immer mehr das Leben ein, wie wir es gewohnt sind. Natürlich ist Kirche davon nicht ausgenommen. Deswegen haben wir einige Alternativen zusammengestellt, wie der Glaube auch ohne Ansteckungsgefahr gelebt werden kann.

https://www.ekd.de/kirche-von-zu-hause-53952.htm

Der Bayerische Rundfunk sendet jeden Sonntag um 10:32 Uhr in Bayern 1 die halbstündige Evangelische Morgenfeier. Jeweils ab etwa 11 Uhr ist die Morgenfeier auch in der Mediathek des BR zum Nachhören verfügbar (https://www.br.de/mediathek/rubriken/religion-orientierung).

Im Fernsehen sendet das ZDF jeden Sonntag um 9.30 Uhr abwechselnd einen evangelischen oder katholischen Gottesdienst (Informationen dazu www.zdf.fernsehgottesdienst.de). Ebenfalls jeden Sonntag und auch im Wechsel katholisch und evangelisch überträgt der Deutschlandfunk (DLF) einen Gottesdienst ab 10.05 Uhr (Informationen unter www.rundfunk.evangelisch.de/kirche-im-radio/deutschlandfunk). Die Gottesdienste in ZDF und DLF sind so organisiert, dass jeden Sonntag ein evangelischer Gottesdienst mitgefeiert werden kann. Für beide Reihen gibt es Aufzeichnungen in den Mediatheken (www.zdf.de/gesellschaft/gottesdienste)

(www.deutschlandfunk.de)

(kirchensendungen.915.de.html).

Das Bayerische Fernsehen überträgt am 11. April von 22.00 - 23.00 Uhr die Feier der Osternacht aus Bad Reichenhall, mit Regionalbischof Christian Kopp als Prediger. Auch dieser Gottesdienst ist nach Abschluss in der BR-Mediathek verfügbar.

Eine gute Übersicht über alle Gottesdienste, Andachten und religiösen Sendungen im „Ersten“ und den Landesrundfunkanstalten gibt es auf der Seite
programm.ard.de/TV/Themenschwerpunkte/Kirche-und-Religion/Fernsehgottesdienste/Startseite.

Hier sind sowohl Fernseh- als auch Hörfunkübertragungen aufgelistet.

Auch die Seite www.rundfunk.evangelisch.de zeigt die nächsten Gottesdienste und Andachten. Auf der Facebook-Seite fb.com/evangelischlutherischekircheinbayern postet die Landeskirche zudem auch Programmhinweise sowie bei Gottesdiensten aus Bayern die Links in die Mediatheken.